Der Stock als Waffe

Der Stock ist eine äußerst wirkungsvolle und effektive Waffe und im Stick Fighting Concept werden genau diese Anwendungsmethoden des Stockes erlernt und trainiert. Wir unterrichten drei unterschiedliche Stockarten: den Kurzstock, den Mittelstock und den Langstock. Man kann die Stöcke sowohl einhändig, als auch beidhändig führen und bei beiden Versionen gibt es diverse Techniken und Abläufe, die man anwenden kann. Trainiert wird außerdem in unterschiedlichen Distanzen, die ebenfalls gegliedert sind in kurz, mittel und lang und es gibt sowohl Einzel-, als auch Partnerübungen.

Der Einzelstock
Der Einzelstock ist ein ungefähr 72 cm langer Rattanstock, mit dem das Training durchgeführt wird. Dieser wird in einer Hand gehalten. Mit der zweiten Hand wird gegriffen, geblockt, gestoßen oder gezogen, gedrückt und geschlagen. Unterrichtet werden alle möglichen Schlagtechniken und Blocktechniken in allen Distanzen. Hinzu kommen das schnelle Schwingen und Kreisen (Amarra) mit dem Stock. Nicht nur das Angreifen, sondern auch Entwaffnungen des Gegners mit und ohne Stock sind ein wichtger Bestandteil des Stick Fighting Concepts. Unterschiedlichste Stockdrills gehören ebenfalls zum Trainingsinhalt des Einzelstockes.

Der Doppelstock
Beim Doppelstock werden – wie der Name schon sagt – zwei Stöcke verwendet. Wie im Einzelstock werden für den Doppelstock ca. 72cm lange Rattanstöcke verwendet. Die Stöcke werden sowohl für Angriffe, als auch zur Verteidigung gebraucht. Beim Doppelstock wird besonders auf die Eigenheiten, die durch die Verwendung von zwei Stöcken entsteht, eingegangen. Eine große Auswahl an Block-, Schlag- und Wirbeltechniken wird in Partnerübungen unterrichtet. Das Training bringt einen nicht nur beim Doppelstock weiter, sondern fördert auch die Fähigkeiten im waffenlosen Kampf. Die lange Distanz ist hier die am häufigsten verwendete, da die verschiedenen Kontrolltechniken dort am besten zur Verfügung stehen.

Stick Fighting Concept

Der Mittelstock (Cane)
Der Mittelstock, der einfach nur ein Stock in mittlerer Länge ist, ist eine dem Spazierstock angepasste Kampfkunst. Der verwendete Stock ist ein runder Holzstock von ca. 85-100 cm Länge. Der Mittelstock stellt den Zusammenhang zwischen Kurzstock und Langstock her und wird auch, wie der Langstock, beidhändig geführt. Trainiert wird in allen Distanzen. Wie beim Einzelstock wird das schnelle Schwingen und Kreisen (Amarra) mit dem Stock geübt und es werden Entwaffnungen mit und ohne Stock sowie unterschiedlichste Stockdrills unterrichtet.

Der Langstock
Palo Canario ist eine traditionelle Kampfkunst und Nationalsport auf den kanarischen Inseln und daran orientieren sich auch die Techniken des Langstockes .Trainiert wird mit einem ca. 120 bis 180 cm langen Stock. Das Üben mit dem Langstock braucht viel Platz und der ist entsprechend selten vorhanden. Dennoch macht es unglaublich viel Spaß und wir unterrichten es im Rahmen des Stick Fighting Concepts. Beim Langstock ist viel Koordination, Geschicklichkeit, Genauigkeit, Beweglichkeit und Ausgeglichenheit erforderlich.

Hinweis:
Wir behalten uns vor, Personen, die wir charakterlich für ungeeignet halten, abzuweisen. Wir unterrichten nicht die Leute, vor denen wir uns eigentlich schützen wollen!

UNVERBINDLICHER PROBETERMIN

Hat Sie unser Angebot für Jung & Alt neugierig gemacht? Dann nutzen Sie unseren Probeunterricht, um uns und unseren Unterricht kennenzulernen. KOSTENLOS & UNVERBINDLICH.

Ich freue mich auf Sie!
Schulleiter Torsten Fischer

ZUM PROBETERMIN